Sonnengelbe Sandstrände, kristallklares azurblaues Meerwasser = Fuerteventura

Last Minute Urlaub auf Fuerteventura – Top-Angebote finden Sie hier –>

Surfer Paar auf Fuerteventura

Surfer vergleichen Fuerteventura gern mit Hawaii

Einheimische schwärmen von der Perle des Atlantiks während Surfer sie lobend mit Hawaii vergleichen- Sie alle sprechen von ein und dieselbe Insel: von Fuerteventura, dessen Vorzüge Last Minute Urlauber mehr als nur überzeugt haben.

Ihre Argumente sind unschlagbar: endlose sonnengelbe Sandstrände, kristallklares azurblaues Meerwasser inmitten eines herrlich angenehmen Klimas, das abwechslungsreiche Unternehmungen jeder Art zulässt.

Eine Blitzkarriere als umjubeltes kanarisches Sonnenziel war da schon vorprogrammiert.

„Trotz Fuerteventuras hervorragenden Rufes als paradiesische Badeinsel für Last Minute Urlauber, gibt es hier außer kilometerlangen Stränden und malerischen Badebuchten noch viel mehr zu entdecken. „

Erleben Sie hautnah die geografische Nähe zum Afrikanischen Kontinent und bestaunen Sie die einsamen Weiten imposanter Sanddünen. Erklimmen sie wagemutig den höchsten Punkt der Insel und erfreuen Sie sich an dem phänomenalen Ausblick in 807 m Höhe. Erkunden Sie die artenreiche Unterwasserwelt und stoßen Sie in den Tiefen des Gewässers auf Ihnen bis dato unbekannte Meeresbewohner.

Kurzum- finden Last Minute Urlauber hier Ihr ganz persönliches Fuerteventura (spanisch „großes Glück“) und genießen Sie den unvergesslichen Inselaufenthalt in vollen Zügen.

Informationen zum Klima Fuerteventura

Das Klima ist das ganze Jahr über angenehm, was den Kanarischen Inseln den Beinamen „Fuerteventura = Inseln des ewigen Frühlings“ eingebracht hat. Das Meer gleicht die Temperaturen aus und die Passatwinde halten die heißen Luftmassen aus der nahen Sahara weitgehend fern (gelegentlich zeigt sich eine mit Calima bezeichnete Wetterlage).

Bei Last Minute Urlaubern beliebt sind die weiten Sandstrände entlang der Ostküste. Im Norden, nahe Corralejo, gibt es den unter Naturschutz stehenden Dünenpark, zu dem auch die vorgelagerte Insel Los Lobos gehört.

„Die konstanten Winde machen die Strände der Insel interessant für Wassersportler, Wellenreiter an der Westküste, Windsurfer im Norden bei Corralejo oder an der Ostküste (besonders am langen Strandabschnitt zwischen der Costa Calma und Jandía). Hier hat sich gerade in den letzten Jahren auch das Kitesurfen etabliert. Der Westen der Insel besteht zu einem großen Teil aus Steilküste mit lebensgefährlichen ablandigen Strömungen.“