Die Terroranschläge in Istanbul und anderen Teilen der Türkei haben dazu geführt, dass die Buchungen für Reisen in die Türkei sich negativ entwickelt haben.

Aber nicht nur die reale Lage ist Ursache für diese Entwicklung, sondern jetzt auch zunehmend die gesamte Stimmung, bzw. die Verstimmung zwischen Deutschland und der Türkei.

Die Reiseveranstalter reagieren entsprechend und suchen nach Alternativen. Die Fluggesellschaften bieten weniger Flüge in die Türkei an und verstärken die Flugkapazitäten Richtung Spanien und Portugal.

Und manche Online-Reiseportale überlegen gar, die Türkei gänzlich aus ihrem Portfolio zu streichen.