Campos

Der wichtigste Teil dieser seit etwa 1930 so bestehenden Gemeinde Campos, die lediglich der kleinere Erhebungen umfasst, von denen Ses Gomeles mit 121 m die höchste darstellt, ist der Küstenteil.

„Hier befindern sich die wohl größten unbebauten Sandstrecken der Insel, als da wären S’Arenal de Sa Rapita und Es Trenc. Idela für Last Minute Urlauber. In den sich hinter den Stränden erstreckenden Dünen herrscht die für diese Region typische Vegetation vor.“

Schöner Sandstrand von Campos

Schöner Sandstrand von Campos

Sehenswert ist das sich nur wenige hundert Meter von der Küste entfernt befindenden Tal Es Salobar, das mit salzhaltigem Wasser gefüllt ist, um Staus im nahe gelegenen Salzbergwerk zu vermeiden.
Wie in etlichen anderen Gemeinden der Gegend gibt es auch in Campos einige sehr schöne gut erhaltene Herrenhäuser und imposante Wachtürme, die innerhalb des Ortes stationiert sind. Unbedingt besichtigen sollte man auch die Gemeindekirche Sant Julia, das Rathaus und das alte Krankenhaus mit seiner Kapelle, die mittlerweile als Ausstellungsort fungieren. Nirgendwo anders auf der ganzen Insel kann der Last Minute Urlauber so wunderbar wandern als hier. Ausgangspunkt ist das Cap de Ses Salines. Von dort aus erreicht man mühelos den Traumstrand Es Caragol und kann sich dann noch weiter zur idyllischen Cala Entugores begeben. Weitere Wanderpfade werden Besuchern hier auf Nachfragen hin auch gerne von den Einheimischen erklärt und gezeigt.