Inca

Abgelegen vom Touristenstrom liegt das beschauliche Dorf Inca, welches dennoch jährlich etliche Urlauber in seine Gefilde lockt durch die wunderbaren Lederwaren aller Art, die hier auf dem Wochenmarkt feilgeboten werden. Als drittgrößte Stadt Mallorcas betrieben die Einwohner Incas früher Weinbau.

Diese Atmosphäre kann man am eigen Leib erfahren, wenn man sich auf ein Glas Rebensaft in einen der gemütlichen authentischen Weinkeller begibt. Besonders schmackhaft wird es im 300 Jahre alten Celler Can Amer in der Carrer Pau, da dort zudem noch eine exzellente mallorquinische Küche mit leckeren Gerichten wie zum Beispiel Sopa Mallorquin (Kohlsuppe) oder Schweinerücken beziehungsweise gefüllte Lammschulter vorzufinden ist.