Mallorca – Kulturelle Besonderheiten

Last Minute Urlaub nach Mallorca – Top-Angebote✅ finden Sie hier —>

Traditionelle Volksfeste, von den Einwohnern „Festesà“ genannt, haben ebenso wie die geschäftigen Jahrmärkte (Fires) ihren festen Platz im heimischen Kalender der Mallorquiner. Im Zentrum solcher Veranstaltung steht neben dem Vergnügen das feierliche Wiedersehen von Familienmitgliedern sowie lieben Freunden und geschätzten Bekannten. Nicht umsonst sind die Inselbewohner für ihren lobenswerten Zusammenhalt innerhalb der Familie bekannt, der sich den Touristen nicht zuletzt im Rahmen ausgelassener Feierlichkeiten eindrucksvoll offenbart.

Zu feiern gibt es hierzulande glücklicherweise mehr als genug, so dass Sie selbst während eines kurzen Aufenthalts in diesen Genuss kommen werden.
Neben den landesweit zelebrierten Feierlichkeiten, veranstaltet nämlich jedes einzelne noch so kleine Dorf einmal im Jahr ein buntes Fest zu Ehren des jeweiligen Schutzpatrons. Und wenn es um den heiligen Schutzpatron geht, ist den Mallorquinern kein Aufwand zu groß und keine Mühe zu beschwerlich. Da wird also ganz selbstverständlich ein großer Markt, eine erlebnisreiche Kirmes für Groß und Klein sowie ein bombastisches Feuerwerk arrangiert, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Siesta auf Mallorca

Siesta auf Mallorca

„Falls Sie planen Mallorca in der Sommersaison zu beehren, wird Ihnen die Mittsommernacht im Juni in ganz besonderer Erinnerung bleiben. In der besagten Nacht erwachen die Straßen der Insel völlig unverhofft zum Leben. Allerorts formieren sich riesige Menschenzüge, die gemeinsam mit Freunden und Verwandten zum nächsten Strand oder Meeresufer pilgern, um dort Freudenfeuer zu zünden. Auf dem Weg dorthin halten sie immer wieder an, um die diversen Livekonzerte und Kleinkunstaufführungen auf offener Straße zu bestaunen. Lassen Sie sich von der Ausgelassenheit und Lebensfreude anstecken – tanzen und feiern Sie sich jeglichen Alltagsstress von der Seele und erfreuen Sie sich am herrlichen Moment.“

Was gibt es Spannenderes als das neue Jahr in einem neuen Land einzuläuten? Statt im kalten Deutschland zu zittern, wird Ihnen hier eine rauschende Open-Air-Party rund um den Placa Cort am Rathaus geboten. Wenn Sie sich schon mal eine Riesenportion Glück fürs kommende Jahr sichern wollen, tun Sie es mit einem speziellen Ritual den Mallorquinern gleich. Die verspeisen nämlich traditionsbewusst zu jedem Glockenschlag um Mitternacht jeweils eine Weintraube. Die Frucht symbolisiert dabei, das Glück, was Sie nun in allen zwölf Monaten erwartet.

Kulturelle Besonderheiten – Siesta- die gemütliche Art den Nachmittag zu verbringen

Kaum eine Tradition wird tagein tagaus so intensiv gepflegt wie die obligatorische Siesta. Die ausgedehnte Mittagspause war einschließlich bis 2006 im öffentlichen Dienst sogar gesetzlich festgeschrieben und ist nun zum großen Bedauern der Mallorquiner abgeschafft worden. Dennoch wirkt die Insel zwischen zwei und fünf Uhr mittags wie ausgestorben, besonders Palma oder andere Inlandsorte zeigen sich vollkommen verwaist. Es bietet sich also an in der Zeit in einem kühlen Zimmer ein erholsames Mittagsschläfchen einzulegen, um anschließend fit für eine lange Nacht zu sein.

Kulturelle Besonderheiten – Der Flamenco-Tanz – das Zusammenspiel von Leidenschaft und Eleganz

Die unbändige mallorquinische Lebensfreude spiegelt sich nicht zuletzt im dynamisch temperamentvollen Flamenco-Tanz wider, der sich im Laufe der Jahrhunderte stetig gewandelt und sich immer wieder neu erfunden hat. Zunächst war der kunstvolle Traditionstanz reine Frauensache, doch das änderte sich rasch als die Flamenco-Lokale (cafés cantantes) Ende des 19. Jahrhunderts einen plötzlichen Popularitätsschub verzeichnen konnten. In diesem Zeitraum wandelte sich gleichermaßen die Art der Begleitung. Während in den Anfängen melodische Töne mittels eigenem Körper erzeugt wurden, setzte sich allmählich die Gitarrenbegleitung durch, die mittlerweile zu einer eigenständigen höchstvirtuosen Kunstform avancierte. Eine Kostprobe davon erhalten Sie u.a. in der Palma Arena, in der sich regelmäßig die besten Tänzer der Welt die Ehre geben. Sehr authentisch und unprätentiös sind Veranstaltungen im kleinen Rahmen in diversen Lokalen und Nachclubs.