Santanyi

Der Name Santanyi taucht zumeist nur im Zusammenhang mit Schmuggel, Schiffahrt und Fischfang auf, da es nur wenige Kilometer entfernt von der Küste im Südosten Mallorcas liegt und daher häufig von Piraten überfallen wurde. Am Hauptplatz Placa Major fällt die Pfarrkirche Sant Andreau Apostol aus dem 18. Jahrhundert ins Auge, deren Orgel vom berühmten Orgelbauer Jordi Bosch kreiert wurde. Unmittelbar daneben steht die Capella de Roser (Rosenkranzkapelle) aus dem 13. Jahrhundert und, ein wenig nördlicher gelegen, ein Rest der Stadtbefestigung, genauer gesagt das Tor Porta Murada, bei dem mittwochs und samstags ein authentischer Markt abgehalten wird.

Laufen am Strand vor Santanyi

Laufen am Strand vor Santanyi, Mallorca

„Santanyi ist perfekt für Ihren nächsten Last Minute Urlaub und verfügt zudem über die kleinen Sandstrände Cala Santanyi und Cala Llombarts, die malerisch eingebettet in fjordartigen Buchten ruhen. Zwischen den beiden Stränden erblickt man, einer Landzunge vorgelagert, den Felsen Pontas, der sich vor allem wegen seiner bizarren Form auszeichnet.“

Als Tagesausflugsziel wird ein Besuch des Heiligtums Nostra Senyora de la Consolacio zwischen Algueria Blanca und Santanyi empfohlen. Der Legende nach lebte hier die Heilige Escolastica, die auf der Insel als Regenmacherin verehrt wird.