Viele interessante Sehenswürdigkeiten warten auf den auf Mallorcaurlauber

Last Minute Urlaub nach Mallorca – Top-Angebote✅ finden Sie hier —>

Absolut sehenswert sind das Castell de Bellver, eine in Palma gelegene Festungsanlage oder eines der anderen Castelle wie zum Beispiel die aus dem 13. Jahrhundert stammenden Castell del Rei in Pollenca, das 476m hoch liegt, das Castell de Capdepera, das Castell d’Alaró in Puig de Alaró, das sich in einer Höhe von 825m Höhe befindet und das Castell de Santueri in Felanitx, das als einziges aus dem 14. Jahrhundert stammt und in 320m Höhe gelegen ist.

Castell de Bellver Mallorca von Last-Minute.de

Blick auf den Turm des Castell de Bellver auf Mallorca

Wer sich für detaillierter Informationen zum Castell de Bellver interessiert, der findet hier mehr: Castell de Bellver. Doch auch sonst hat die Insel einiges zu bieten. So beispielsweise das Cap de Formentor (Nordkap), die Coves, diverse Höhlen, die sich in Artà , zwischen Inca und Alcúdia und in der Nähe von Palma befinden. Manche von ihnen wie beispielsweise die Coves del Drac oder die Coves dels Hams, sind Tropfsteinhöhlen, erstere sogar mit einem unterirdischen See.

Einen Abstecher wert sind zudem die Es Baluard, ein Museum für Moderne und zeitgenössische Kunst und die Kathedrale La Seu in Palma, das Kloster Santuari de Lluc bei Escorca im Nordwesten Mallorcas, Das Planetarium Mallorca in Costix, die Ses Paisses-Talayot-Siedlung bei Artà und der alte Herrensitz Son Marroig aus dem 16. Jahrhundert zwischen Deià und Valldemossa.

Auch die historische Eisenbahn, genannt der Rote Blitz, von Palma nach Sóller ist für Urlauber sehr attraktiv.

„Ebenfalls sehr einladend ist das in dem abgelegenen ehemaligen Weingut La Graja gelegene Museum für mallorquinisches Leben in den letzten zwei Jahrhunderten, das sehr viel Interessantes zu bieten hat und einen die heutigen Lebensweisen der Menschen dort um einiges verständlicher erscheinen lässt.“

Zudem laden die 12 Klöster und Einsiedeleien wanderlustige Besucher Mallorcas zu einer entspannten Rast nach erfolgreicher Wanderung ein, so zum Beispiel das Santuari de Sant Salvador, das in Felanitx in einer Höhe von 510m liegt und 1342 gegründet wurde. 1617 erweiterte man um die Klosterkirche herum oder die Ermita de la Trinitat in Valldemossa, das sich in einer Abgeschiedenheit von 540m befindet.

Empfehlenswert ist besonders für Familien ein Ausflug in den Nationalpark Parc Nacional Archipiélago de Cabrera oder in einen der Naturparks Parc Natural de Mondragá beziehungsweise Parc Natural de S’Albufera de Mallorca.

Interessiert man sich für unberührte Naturreservate sollte man unbedingt in einem der Area Naturals gewesen sein, so zum Beispiel im Area Natural Bonay oder im Area Natural Cap de Ses Salines.

Geschichtsbegeisterte sollten sich unbedingt die frühgeschichtlichen Ansiedelungen wie zum Beispiel Capocorb Vell in Llucmajor, Ses Talaies de Can Jordi in Santanyá, Poplado Talaitico de S’Illot in S’Illot, Talaiot de San Canova iin Ctra.  angesehen haben.

Wer gerne Schiffe und Yachten bestaunt, solllte sich an einen der über 43 Häfen mit insgesamt 14.280 Liegeplätzen begeben, zum Beispiel an den Cala D’Or, den Port d’Antratx oder den S’Arenal.