Spanien – Costa De La Luz – die traumhafte Atlantikküste Spaniens

Der westlichste Küstenabschnitt Spaniens, die Costa De La Luz, erstreckt sich von der Stadt Tarifa bis nach Aymonte und wird nicht umsonst „Küste des Lichts“ genannt.

Die Distanz zum Nachbarkontinent Afrika beträgt lediglich 14 km, so dass sich diese Nachbarschaft auf klimatischer und landschaftlicher Ebene deutliche Spuren hinterlässt- doch nicht nur das ist äußerst reizvoll.

Surfen am Strand der Costa de la Luz

Surfen am Strand der Costa de la Luz

Die Strände an der Costa de la Luz bestehen in der Regel aus endlosen Dünen mit feinem Sand, welche von einheimischen Pflanzen befestigt werden. In der Nähe der Küsten befinden sich die für Andalusien typischen Pinienwälder.

„Insbesondere Surfer und Fans waghalsiger Wassersportarten schwärmen von der Küste in den allerhöchsten Tönen. Schließlich ist eine kühle Brise entlang des Atlantikstrands stets garantiert, was sowohl für den nötigen Wellengang als auch für eine herrliche Abkühlung sorgt. Diesem glücklichem Umstand verdankt die Stadt Tarifa ihren bedeutungsschweren Status als Austragungsort für die Weltmeisterschaft im Windsurfen- ein klares Indiz für ihre unschlagbare Eignung als Wassersportparadies. Wer vom kühlen Nass also einfach nicht genug bekommen kann, entdeckt noch die artenreiche Unterwasserwelt und begegnet dabei so manch skurrilem Lebewesen, dessen Anblick sie bestimmt überraschen wird.“

Die Mündung des Guadalquivir mit dem Nationalpark Coto de Doñana gliedert die Costa de la Luz in zwei Teile. Das Gebiet südöstlich der Flussmündung gehört zur Provinz Cádiz, der nordwestliche Teil zur Provinz Huelva.

Sie wollen es lieber ruhiger angehen lassen und dabei dennoch keinesfalls auf unvergessliche Urlaubsmomente verzichten? Kein Problem-unternehmen Sie einen Ausflug zu dem Markenzeichen der Costa Del La Luz. Die „Pueblos Blancos“ sind beschauliche weiße Dörfchen, auf den ersten Blick einem eigenständigen Miniaturkosmos ähneln und sich konstrastvoll von ihr kargen Umgebung abheben.

Ebenfalls obligatorisch und mehr als empfehlenswert ist die Besichtigung von Cadiz-der ältesten Stadt Europas, dei auc an der Costa De La Luz gelegen ist. Die charmante Altstadt beherbergt attraktive Sehenswürdigkeiten, wie die klassizistische Cathedral Nueva oder die nicht minder imposante Iglesia del Carmen. Wenn Sie sich schon in der Nähe des geschäftigen Marktplatzes aufhalten, stärken Sie sich vor Ort mit dem traditionellen Jamon (luftgetrockneter Bergschinken) in Kombination mit einer saftigen Honigmelone, denn genau so muss Spanien schmecken.