Der Norden – Aufregendes vom Goldenen Dreieck

Dort wo der Himalaya endgültig in die Ebene hinabsteigt und seine üppig bewachsenen Hänge gen Tal senkt, befindet sich der berühmt berüchtigte Golden Triangle zwischen Laos, Burma und Thailand. Der verheißungsvolle Name verspricht nicht zu viel, denn hier erwarten Sie verborgene Fledermaushöhlen, heiße Quellen sowie tosende Wasserfälle inmitten herrlicher Landschaften.

Im besagten Goldenen Dreieck ist die Stadt Chiang Mai lokalisiert, die seit eher als beliebtes Trekkingzentrum geschätzt wird. Überdies ist Chiang Mai mit buddhistischen Tempeln geradezu übersät, die mit der Sonne um die Wette strahlen. Den besten Ausblick auf die Pracht, hat man vom Gipfel des Doi Suthep, dem absoluten Wahrzeichen der Stadt.

„Nicht zu verachten ist die überaus attraktive moderne Kulisse der Stadt, die mit der alten Stadthistorie eine interessante Symbiose eingeht. Im modernen Zentrum Chan Klang Road findet der spektakuläre Night Bazar in der Zeit von 18-23 Uhr täglich statt. Auf zwei Etagen drängen sich unzählige Touristen –immer auf der Suche nach dem nächsten Schnäppchen. Feilschen gehört selbstverständlich zum Pflichtprogramm und so wird an jedem Stand hitzig diskutiert- nicht nur für Shopaholicer ein ultimatives Muss. „

Die zweite touristische Perle innerhalb des Golden Triangle ist Chiang Rai, eine Stadt die zu den ältesten in Thailand gehört. Sie ist eine hervorragende Ausgangsbasis für aufregende Trekkingtouren- ob mit Jeep, auf dem Rücken eines Elefanten oder etwa im Raftingboot bleibt ihnen überlassen. In der Umgebung Chiang Rais gibt es allerhand pittoreske Dörfer zu erkunden, in denen die Jahrhunderte alte Kultur noch allgegenwärtig ist. So ist es kein seltenes Bild, dass Thaifrauen an der Straßenecke sitzen und aus traditionellen Zutaten kleine Köstlichkeiten zaubern.

Wenn Sie zugegen sind, darf ein Ausflug zum Khun-Kon-Wasserfall nicht fehlen. Selbst der Weg dorthin ist bereits ein Erlebnis für sich. Sie erreichen Ihr Ziel mithilfe von Bambusbrücken- und Treppen, die Sie durch das Dschungeldickicht führen. Vorbei an Urwaldriesen und Bananenstauden gelangen Sie zum 50m hohen Wasserfall, dessen Panorama Ihnen noch lange Gedächtnis bleiben wird.