Die Türkei – Flora und Fauna

Last Minute Urlaub in die Türkei – Top-Angebote finden Sie hier –>

Innerhalb der gemäßigten Klimazonen zählt die Türkei zu den Ländern mit der größten Artenvielfalt. Das verdankt sie nicht zuletzt der besonderen Lage zwischen Europa und Asien sowie der atemberaubenden geografischen Vielseitigkeit. Hügelige Steppenregionen, schneebedeckte Berge und riesige Seen prägen das Landschaftsbild der Türkei. Da verwundert es nicht, dass hierzulande 3000 von den rund 9000 vorzufindenden Pflanzenarten endemisch sind. Die Einheimischen werden sie gar von der These, dass hierzulande jeden 5 Tag eine neue Pflanze entdeckt wird, zu überzeugen versuchen.
Fauna - Flamingos im Osten der Türkei

Fauna – Flamingos im Osten der Türkei

Die Zuverlässigkeit dieser Behauptung ist umstritten, was jedoch tatsächlich zutrifft, ist, dass an der Südwestküste des Mittelmeeres rund um Koycegiz weltweit die letzten Amberbäume gedeihen. Von den Ägyptern einst für die Einbalsamierung genutzt, wird das Harz der Bäume heute für die Weihrauch-und Parfümherstellung verwendet. Die letzten Exemplare der Kretischen Dattelpalme sind übrigens im gleichen Küstenabschnitt beheimatet.

Im Rahmen der EU-Bemühungen der Türkei sind in den letzten Jahren diverse Naturschutzprogramme ins Leben gerufen worden. 16 Naturparks, 35 Naturschutzgebiete und 35 Naturdenkmäler bieten dem Hobbybotaniker nun ein breites Spektrum seltenster Pflanzenarten.

Nicht minder reizvoll ist Türkeis Tierwelt. Trekker können bei Ihren Streifzügen durch die Natur Bären, Schakalen oder gar Wölfen über den Weg laufen. Wesentlich wahrscheinlicher ist es jedoch einen Blick auf den Kangal-Hund zu erhaschen. Die riesigen Vierbeiner mit gelbem Fell und schwarzem Kopf leben überwiegend in den Straßen kleiner Städte oder Dörfer und wurden ursprünglich für den Schutz der Schafe gezüchtet.

„Die 400 gesichteten Vogelarten werden selbst den eingefleischten Vogelfan ins Staunen versetzen können. Es wimmelt hier nämlich geradezu von Adlern, Wiedehopfen und Blau-Racken. Ein Ausflug in den Osten nach Birecik gibt Ihnen die Möglichkeit unberührte Brutplätze verschiedenster Vogelarten zu erkunden. Reisen Sie zwischen Februar und März an, werden Sie mit dem unbezahlbaren Anblick wilder Flamingos belohnt.